Tipps von Nicolas Reis zur Steigerung Ihrer Website Performance

Erhalten Sie genügend Spenden über Ihre Website? Oder könnten Sie die Performance Ihrer Website noch weiter steigern? Gründer und Geschäftsführer von Altruja Nicolas Reis gibt in seinem Video Tipps falls Sie bei diesem Thema Hilfe gebrauchen könnten. Mit nur wenigen Maßnahmen können Sie dadurch Ihre Website und dementsprechend Ihre Performance optimieren. Der erste Schritt für ein langfristig erfolgreiches Online Fundraising .

 

Beitrag

 

Heute möchte ich über ein Thema sprechen, dass uns immer wieder erreicht. Und zwar Organisationen, die unzufrieden sind wie ihre aktuelle Website performant. Also sprich, die das Problem äußern, dass sie einfach zu wenige Spenden auf der Website bekommen, teilweise auch gar keine. Unser Ziel ist es natürlich immer wie können wir mit Organisationen diesen Zustand verändern, dass sie sich nicht nur ein wenig verbessern, sondern im Gegenteil, das sie aus ihrer Website einen Spendenmagneten machen können. Der wirklich wie eine Maschine funktioniert, das einfach jeder Tag, jedes Jahr immer mehr und mehr Spender über ihre Website beeindrucken können und hoffentlich von ihrer Arbeit begeistern können. Und aus meiner Sicht gibt es da wirklich ein ganz klares Mantra, was auf einer Website erklärt werden muss und ich möchte heute dies kurz mit Ihnen teilen und danach 5 Ideen wie Sie es vielleicht auch möglichst schnell verbessern können. 

Jede Website muss eigentlich diese 3 Punkte beantworten:

#1. Wer bin ich?
Das sich die Organisation fragt “Wofür stehen wir eigentlich?” “Was sind Themen, die uns wichtig sind?” 

#2. Was machen wir? 

Wie lösen wir dieses Problem der Welt, das wir für uns erkannt und beansprucht haben.

#3. Wie kannst du uns dabei helfen dieses Ziel zu erreichen? 

Ich glaube, hier hakt es bei ganz vielen. Viele Organisation reden über sich, was sie machen und welches Problem Sie versuchen zu lösen. Aber gerade der dritte Punkt, bei dem wir versuchen den Spender und die Spenderin mit abzuholen, ist sehr wichtig.

Um diese Fragen zu beantworten, sind hier 5 Ideen, was man auf alle Fälle machen kann. Und was aus unserer Sicht immer sehr gut funktioniert.

Idee #1

Wie nutzen Sie Bilder? Nutzen Sie viele Bilder? Oder ist Ihre ganze Website immer noch eine Textwüste? Ganz klar ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Schauen Sie sich mal die großen, erfolgreichen Websiten an. Da sind große bildschirmfüllende Bilder. Und wenn bei Ihnen noch sehr viel Text auf der Website ist, weil Sie sagen “Ich muss alles erklären”. Dann denken Sie immer daran, die anderen Organisationen haben auch komplexe Themen und schaffen es trotzdem über emotionale, wunderschöne Bilder oder beeindruckende bewegende Bilder viel stärker ins Herz zu treffen als das vielleicht jeder lange Text vermögen kann.

Idee #2

Schauen Sie sich mal die Titel und Überschriften an. Die Claims, die auf Ihrer Website stehen, wie man es Neudeutsch nennt. Ist das ein langer Laberrhabarber Text, den ich erstmal lesen muss? Oder ist da wirklich ganz klar was Ihre Organisation macht, möglichst in 3-5 Wörter. Achten Sie auf klare prägnante Sprache. So das es auch hier nicht wieder zu einer langen Textwüste ausartet.

Idee #3

Machen Sie es ganz persönlich, wenn möglich haben Sie ein Kind über das Sie sprechen können? Haben Sie einen Brunnen über den Sie berichten können? Ein Dorf, ein Tier, das gerettet werden muss?

Ein Projekt macht es einfach immer emotional besser verknüpfbar als wenn sie eine große Statistik haben. Hier gibt es einen Spruch “10.000 Tote sind eine Statistik, ein Toter ist ein Schicksal.” Machen Sie es daher emotional! Ich glaube, das kennen die meisten vo Ihnen aus dem Fundraising sehr gut. Wenn wir uns die Webseiten anschauen, ist das häufig aber noch nicht so klar. Arbeiten Sie mit persönlichen Geschichten, die Leute mitnehmen und damit einfach auch bewegen und zu Spender*innen machen können.

Idee #4

Bei der vierten Idee handelt es sich eher um den technischen Teil. Wie ist die Technik Ihrer Website aufgestellt? Funktioniert alles? Ist alles auf mobile Endgeräte ausgelegt? Jetzt gerade in der Sommerzeit oder durch Corona sind viele Menschen auf mobilen Endgeräten unterwegs. Passt Ihre Website da auch? Oder funktionieren gegebenenfalls Sachen auf dem Handy nicht? Ist es sehr klein oder sehr schlecht lesbar? Achten Sie wirklich darauf, dass die Technik funktioniert. Und das Sie sich da nicht selber irgendwo ein Loch gegraben haben. Weil die Menschen vielleicht auf Spenden klicken wollen, aber müssen dann noch viermal auf “Jetzt spenden” klicken und kriegen schlussendlich nur eine IBAN Nummer angezeigt . Das sollte natürlich nicht der Fall sein.

Idee #5

Eine Website muss nicht allen gefallen. Im Gegenteil, ich gehe sogar so weit, die darf gar nicht allen gefallen! Weil wenn sie allen gefällt, dann kriegen Sie am Ende Vanilleeis, wie es so schön heißt – Für alle irgendwie okay, aber richtig bewegen tut es keinen. Und bei einer Website ist es fast ganz genauso. Wenn Sie den Anspruch habe, das jeder Vorstand die ganz toll findet… und das jeder sie möglichst wenig schlecht findet, dann kriegen Sie kein optimales Ergebnis. Viel lieber wäre mir eine Website, für die Menschen, die Sie wirklich bewegen wollen. Die Ihre Zielgruppe sind. Das die wirklich begeistert sind und sich sagen, da sind wir dabei. Und die anderen vielleicht ein bisschen schockiert sind (vielleicht ein hartes Wort) und sagen „Das passt überhaupt nicht zu mir. So kann man das doch gar nicht machen…“ Das ist okay. Die dürfen wo anders ein zuhause finden. Und auch bei Vorständen ist das eine ganz schwierige Arbeit, das ist mir absolut bewusst, aber häufig versucht man halt einfach mit einer Website es jeder Abteilung recht zu machen. Die Öffentlichkeitsarbeit-Abteilung, darf was erzählen..  Die letzten Fotos vom Sommerfest für die Mitarbeiter*innen sind auf der Website… und irgendwo sollen auch noch Spender*innen abgeholt werden. Gegebenenfalls müssen Sie da mit verschiedenen Landingpages arbeiten, wenn Sie so groß sind, dass Sie verschiedene Zielgruppen haben. Aber am Ende des Tages muss eine Spendenseite funktionieren und das heißt Spenden reinholen. Und daher ist es okay wenn manche Sachen halt hinten runter fallen. Es kann nicht alles erfüllt werden.

In diesem Sinne, das waren jetzt einfach 5 kurze Tipps und Ideen, die mir jetzt für Sie gekommen sind. Es gibt weitaus mehr. Ein Spenden Relaunch ist kein Projekt was man meistens nebenher wuppen kann. Ich wünsche Ihnen viel Kraft dabei. Wenn Sie sich dabei Gedanken machen, haben wir auch einige Ressourcen für Sie. Unter anderem Ideen und Guidelines, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen können. Lassen Sie was von sich hören, falls wir was für Sie tun können.

Alles Gute!

Nicolas Reis

Video

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Podcast

 

Abschließend lässt sich sagen, dass zuerst überprüft werden muss, ob Sie tatsächlich die ersten 3 Punkte auf Ihrer Website beantworten. Daraufhin können Sie Ihre Website mit bewegenden Bildern und kurzen, prägnanten Texten optimieren. Dabei dürfen Sie nicht vergessen auch die Technik dementsprechend anzupassen. Setzen Sie sich am besten so bald wie möglich zusammen und versuchen Sie diese Maßnahmen umzusetzen. Vermitteln Sie Ihren potenziellen Spender*innen durch den Besuch Ihrer Website einen Mehrwert und steigern Sie Ihr Fundraising um für Ihren Zweck Hilfe anzubieten.

 

 

Altruja Coach
Digital Fundraising Software
Altruja CRM
Kunden
Erfolgsgeschichten
Ratgeber
Blog
Fundraising Studie