World Bicycle Relief.

An Orten, an denen der Schulweg einer Wanderung gleicht, Ärzte PatientInnen im Nachbardorf zu Fuß besuchen und Lasten mit der Hand getragen werden, kommt das Buffalo ins Spiel: Ein speziell entwickeltes Fahrrad, das nicht nur robust, sondern auch günstig und leicht zu reparieren ist, um Menschen in solchen Gebieten die nötige Mobilität zu verschaffen.

Bis heute ist der Alltag vieler Menschen, in- und außerhalb von Katastrophengebieten, von langen und schwierigen Fußwegen geprägt.

Diese Distanzen schaffen existentielle Probleme: Aus diesem Grund hat World Bicycle Relief das Buffalo entwickelt- und der Effekt ist gewaltig!

Laut World Bicycle Relief ist die Teilnahme der SchülerInnen am Unterricht durch die Zeitersparnis um 28% gestiegen. ÄrztInnen besuchen im Schnitt 45% mehr PatientInnen am Tag und Bauern können das Fünffache  an Last transportieren. Inzwischen erspart das Buffalo Fahrrad nicht nur Zeit und Kraft, es schafft sogar neue Arbeitsplätze für unter anderem MechanikerInnen.

Knapp 350.000 Buffalo Fahrräder wurden von 2007 bis 2017 eingesetzt und die Vision von World Bicycle Relief bleibt bis heute dieselbe: „Eine Welt, in der Entfernung kein Hindernis mehr für Entwicklung und Unabhängigkeit ist.“

Damit diese in Erfüllung geht, treten auch die Techbikers kräftig in die Pedale.

Tech Bikers

Aus Tradition ist der Google-Campus in London ein Ort, an dem man gemeinsam neue Ideen schafft. So hatten 2012 die „Tech Communitiy“  den Einfall für einen 380 km Fahrradtrip von Prag nach Berlin. Der damalige Aufruf „die Laptops zuzuklappen und sich für drei Tage gemeinsam aufs Rad zu schwingen“, ist inzwischen ein festes Ritual. Auch diese Mal steht die Reise für Gemeinsamkeit, Herausforderung und soziales Verständnis.

Durch Rostock, Hamburg und Kopenhagen, führten die letzten Jahre die Tour.

Dieses Jahr soll die fünfte Tour, ähnlich wie die erste, von Prag nach Berlin führen

http://www.techbikers.de/

Die Reise:

Insgesamt hatten die TechBikers in den letzten Jahren knapp 250 Teilnehmer, sind 25.000km gefahren und haben zusammen 300.000 Euro für World Bicycle Relief gesammelt.

Auch 2017 radeln die TechBikers wieder gemeinsam drei Tage bei Wind und Wetter, um insgesamt 30.000 € für Projekte World Bicycle Relief zu sammeln: 750€ pro Teilnehmer. Jährlich finanzieren sie somit knapp 200 Fahrräder.

Vor Beginn steht die Vorbereitung an. Die TeilnehmerInnen trainieren vier Monate zuvor zusammen und sammeln da bereits Spenden. Die Reise startet am 7. Juli in Prag Richtung Norden über die Deutsche Grenze bei Hrensko. Nach den Höhen der Sächsichen Schweiz und 135 zurückgelegten Kilometern endet der erste Tag in Bad Schandau. Der zweite Tag bietet viele tolle Panoramen und weitere 125 Kilometer Fahrt. In Lübbenau im Spreewald beginnt der dritte und letzte Tag der Reise, die vor dem Brandenburger Tor in Berlin endet.

Dank professionellen Fahrrad-Guides bietet der Trip den Sport- und FreizeitradlerInnen eine anspruchsvolle Tour durch die Tschechische Republik und Deutschland.

www.techbikers.de

Die TechBikers sind in der Öffentlichkeit Dank der sozialen Medien und mehrerer Artikel sehr bekannt.

Auf Facebook, Snapchat und Twitter machen die FahrerInnen auf sich und World Bicycle Relief mit Bildern und Beiträgen aufmerksam und sogar während der Fahrt fordern die TeilnehmerInnen den Bekanntenkreis über die Sozialen Medien zum Spenden auf.

An die Nachzügler haben die NeuunternehmerInnen auch gedacht und machten auf der eigenen Homepage einen Überblick zu den letzten Reisen.

Parallel zu der Tour haben die Radfahrer eine eigene Spendenseite auf worldbicyclerelief.org/de angelegt. So können Freunde, Familie und Bekannte, die von der Aktion hören und spenden wollen, sich gleich einen ersten Eindruck verschaffen. Denn für die TechBikers ist es neben den Spendeneinnahmen eines mindestens genauso wichtig: Menschen für die Thematik aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. So geben manche FahrerInnen in einer kurzen Beschreibung ihren persönlichen Beweggrund für die Aktion an.

https://worldbicyclerelief.org/en/techbikers/?techbikers-2017

Denn für alle die gerade nicht zufällig an einem Start-up Unternehmen arbeiten und keine 380 Kilometer mit dem Fahrrad fahren möchten ist das eine gute Möglichkeit die Aktion zu unterstützen.

Auf worldbicyclerelief.org/de können Sie an World Bicycle Relief spenden und somit ermöglichen, dass Menschen weltweit dringend benötigte Buffalo-Räder bekommen.

Wir wünschen bis dahin dem TechBikersteam viel Spaß und Erfolg bei ihrer Reise!

Techbikers.de

Altruja Coach
Digital Fundraising Software
Altruja CRM
Kunden
Erfolgsgeschichten
Ratgeber
Blog
Fundraising Studie