Der Geburtstag ist klassisch ein Tag der Freude und Wertschätzung. Doch Jubilare verzichten immer öfter auf Geschenke und bittet Ihre Familie und Freunde stattdessen an eine gemeinnützige Organisationen zu spenden. So hat der eigene Geburtstag einen wohltätigen Zweck.

Die Youth for Understanding Stiftung macht es genauso und ruft die Unterstützer zum Spenden auf, – und das mit einem symbolischen Betrag:

Aus sechs mach zwölf!

Zum Jubiläum hat sich die Stiftung ganz der Zahl sechs gewidmet, seit der Gründung sind ja schließlich 60 Jahre vergangen und knapp 60.000 deutsche Schüler haben am Austauschprogramm teilgenommen.
Das Ziel sechs-mal 60.000€ zu sammeln ist somit ziemlich selbsterklärend.

Dank einiger GroßspenderInnen ist die Stiftung dem schon einen ganzen Schritt näher gekommen.

Für private SpenderInnen gibt es eine ganz besondere Aktion:
Denn per SMS können nun sechs Euro, oder dessen mehrfaches gespendet werden. Die Organisation will so das Spendenziel von 10.000 Euro erreichen.
Das besondere: Eine Zustifter-Gruppe legt auf jede 6 Euro Spende weitere 6 drauf.
Natürlich kann man auch größere Beträge beisteuern. Wer 60 oder gar 600 Euro spenden will, darf das selbstverständlich auch per Überweisung machen.
Jede Spende wird auf der Seite gelistet. So kann jeder sehen wie weit der Fortschritt ist, der über einen Barometer angezeigt wird.

Die Spendenaktion

Diese Spendenaktion ist ein gutes Beispiel die SpenderInnen auf eine einfache Art zu motivieren. Fünf wesentliche Merkmale verhelfen ihrem Erfolg:

  • Sie hat ein Motto, welches direkt mit dem Spendenbetrag zusammenhängt und eine Art Richtlinie zum Spenden angibt.
  • Sie hat auch einen perfekten Anlass zu Spenden: Das Jubiliäum, an dem es üblich ist beschenkt zu werden.
  • Die Aktion hat auch eine enorme Präsenz im Internet. Es gibt sogar eine eigene Facebook- und Website dazu.

Natürlich ist auch das Erlebnis des Spendens viel Emotionaler, wenn die Unterstützer wissen, dass sie lediglich sechs Euro spenden müssen, um im Endeffekt die Organisation mit zwölf Euro zu unterstützen.
Der Fortschritt und die Spendenbereitschaft anderer werden visuell durch einen Barometer und eine Auflistung der getätigten Spenden gezeigt. Das löst mögliche Bedenken und Zweifel unentschlossener SpenderInnen auf.

Der Youth for Understanding

Der Youth for Understanding hat eine ganz eigene und originelle Art die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Die Organisation setzt sich hauptsächlich für SchülerInnen ein und ermöglicht Austauschprojekte mit Gleichaltrigen aus sechs Kontinenten. Die SchülerInnen sind bis zu einem ganzen Jahr in Gastfamilien untergebracht und lernen die dortige Kultur, Bräuche und Sprache kennen.
Dabei werden sie natürlich haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Der YfU legt dabei vermehrt Wert auf Zielländer in Asien und im Osten, damit sich der Austausch nicht nur auf „westlich“ geprägten Regionen wie die USA, Kanada und Australien, deren Kultur der deutschen sehr ähnelt, fokussiert. So können die Schüler viele bisher unbekannte Bräuche kennenlernen.

Ziele

Der YfU setzt sich weitaus mehr als für die rein akademische Bildung der Schüler ein. Die Organisation hat das Ziel internationales Verständnis nahezubringen. Sie sieht die interkulturelle Kommunikation als Basis zu Konfliktlösung und Weltfrieden. Denn dank des tiefgreifenden Verständnisses von jeglichen Kulturen, die durch den Austausch entsteht, werden Vorurteile abgebaut und ein offenes Weltbild geschaffen.
Die Mischung aus der akademischen und kulturellen Bildung macht diesen enormen Wert der Projekte aus.

Wir wünschen dem Youth for Understanding alles Gute zum 60. Gründungsjahr und weiterhin viel Erfolg.

Altruja Coach
Digital Fundraising Software
Altruja CRM
Kunden
Erfolgsgeschichten
Ratgeber
Blog
Fundraising Studie