Ein etwas anderer Adventskalender: Die Organisation medica mondiale stellt jeden eine*n ihrer MitarbeiterInnen mit einem Zitat vor.

Er steht in der Vorweihnachtszeit bei den meisten Kindern auf dem Tisch: der Adventskalender. Meist ist er mit Schokolade gefüllt. Aber der Advent ist nicht nur dafür da, jeden Morgen eine Ausrede zum Süßigkeiten essen zu haben. Die Zeit vor Weihnachten ist die beliebteste und erfolgreichste Spendenzeit. Hier gibt es einige Organisationen, die sich etwas kreatives ausgedacht haben: einen Spenden-Kalender. Ein gutes Beispiel hierfür ist medica mondiale.

medica mondiale ist eine NGO, die sich für Frauen und Mädchen in Krisen- und Kriegsgebieten einsetzen. Vor allem kümmern sie sich um diejenigen, die sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren. Gemeinsam mit Frauen aus der ganzen Welt möchte die Organisation erreichen, dass die Opfer selbstbestimmt und in Würde leben können.

Sie bieten Frauen, die Vergewaltigung und Folter erlebt haben, lebensnotwendige medizinische, psychologische und rechtliche Unterstützung sowie Programme zur Einkommensförderung.

Die Herausforderung – eine vorweihnachtliche Aktion für mehr Spenden

In den 24 Tagen bis Weihnachten stellt medica mondiale Mitarbeiterinnen durch ein Zitat vor. Sie sprechen über das, was sie mit der Organisation verbindet. Dadurch wird der Kalender sehr persönlich und spricht die BesucherInnen emotional an. So können sowohl Probleme angesprochen, als auch Lösungsansätze vorgestellt werden. Bei manchen Türchen gibt es dann zusätzlich die Möglichkeit, direkt eine Online Spende zu tätigen, was den Prozess vereinfacht, nicht wieder zurückklicken zu müssen, sondern direkt mit einer Spende helfen zu können.

Das Ziel – mehr Aufmerksamkeit für ihre Projekte

Viele traumatisierte Frauen und Mädchen trauen sich nicht, nach sexuellem Missbrauch mit jemandem zu sprechen. Oft wird es für sie sogar zur Normalität und sie müssen ihr ganzes Leben mit der grausamen Erinnerung selbst leben. Daher ist es das Ziel von medica mondiale, durch Aufklärungsarbeit und Nothilfe den Frauen und Mädchen zu helfen und sie bei der Verarbeitung der grausamen Gewalt zu unterstützen. Dafür brauchen sie natürlich auch finanzielle Unterstützung, damit die Opfer professionelle Hilfe bekommen in Form von medizinischer Versorgung und psychosozialer Beratung. Sie möchten den Frauen und Kindern nicht nur über die schwere Zeit hinweghelfen, sondern sie dazu ermutigen, ihr Leben selbstbestimmt und emanzipiert weiterzuleben.

Die Lösung – ein Friedens-Kalender

Der Adventskalender von medica mondiale ist etwas ganz Besonderes. Hier gibt es keine Schokolade oder etwas zu gewinnen – UnterstützerInnen können selbst etwas tun, damit anderen Menschen geholfen wird! Dafür ist es wichtig, die Aufmerksamkeit und die Empathie der BesucherInnen zu erlange. Die Organisation löst dieses Problem über die sehr persönlichen Türchen. So wird eine ganz besondere emotionale Bindung aufgebaut. Die Ziele und die Arbeit von medica mondiale werden vorgestellt und die potentiellen Spender wissen sofort, wohin ihr Geld geht und wofür es genutzt wird. Dadurch entsteht ein besonderes Vertrauen – passend zur Weihnachtszeit.

Daher ist ein Adventskalender eine ganz besondere Art, Spenden zu sammeln. Es bietet Organisationen die Möglichkeit, auf unterschiedliche Art und Weise mit ihren UnterstützerInnen in Verbindung zu treten und die Weihnachtszeit (Spendenzeit) für sich zu nutzen. Schließlich spenden die Menschen im Advent besonders gerne, vor allem für einen solchen guten Zweck.

(piqs.de ID: 324d3837237b10d17ccd6210e446901f)

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Altruja Coach
Digital Fundraising Software
Altruja CRM
Kunden
Erfolgsgeschichten
Ratgeber
Blog
Fundraising Studie