Spenden sammeln: Spendenaktionen starten und die Welt verbessern

Es kann schwierig sein, genug Unterstützung für einen guten Zweck zu bekommen. Das Sammeln von Spenden erfordert oft viel Aufwand und ist sehr langwierig. Mit den richtigen Tipps und Tricks lassen sich aber leicht Geld und Unterstützung für soziale Ideen gewinnen.

Heutzutage werden Spenden vor allem im digitalen Raum gesammelt. Gemeinnützige Organisationen und Privatpersonen entwickeln Spendenkampagnen und teilen diese mit einer großen Zahl an Menschen. Maßgeschneiderte Softwarelösungen erleichtern dabei die Planung von Spendenaktionen, übernehmen die Abwicklung der Spendenzahlung und helfen dabei mit den Unterstützern in Kontakt zu bleiben.

Nach dem Lesen dieses Artikels wissen Sie mehr darüber, wie man am besten Spenden für gemeinnützige Projekte sammelt, was man bei Planung und Durchführung von Spendenaktionen beachten muss und welche Methoden des Fundraisings zum Erfolg führen können.

Dabei liegt der Fokus vor allem auf den vielfältigen Möglichkeiten und der großen Reichweite des Online-Spendensammelns: Über digitale Kanäle wie E-Mail oder Social Media können Unterstützer ohne große Hindernisse von überall auf der Welt zu jedem Zeitpunkt spenden. Mobil mit Smartphone oder Tablet fördern die Spender Lieblingsprojekte, an deren Sinn und Zweck sie wirklich glauben – komfortabel, transparent und sicher, mit einigen wenigen Klicks.

Wer kann alles Spenden sammeln?

Im Prinzip ist es jedem erlaubt Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln, sofern dabei keine juristischen Verstöße begangen werden. Es gibt zwei Gruppen an möglichen Urhebern für Spendenkampagnen:
• Gemeinnützige Organisationen: Nonprofit-Organisationen, Vereine, Nachbarschaftreffs etc.
• Privatpersonen: Anlassspenden, Spendengutscheine, Spendenaktionen

Gemeinnützige Organisationen sammeln Spenden oft, um damit langfristig geplante Projekte zu finanzieren. Meistens konzentrieren sie sich dabei auf eine bestimmte Thematik. So widmet sich zum Beispiel WWF vor allem dem Tier- und Umweltschutz, während UNICEF Kindern in Not hilft und Bildung in Entwicklungsländern fördert. Für das Sammeln von Spenden sollten sich gemeinnützige Organisationen vor allem so positionieren, dass sie einerseits leicht auffindbar in allen relevanten Kanälen vertreten sind, andererseits aber trotzdem ein persönliches und nahbares Image mit klarer Botschaft bewahren. Große und kleine Organisationen können neben der Durchführung von Online-Kampagnen auch Spendenaktionen außerhalb des Internets starten: Gemeinsame Aufräumaktionen oder Fundraising-Events können gute Möglichkeiten sein, um Aufmerksamkeit zu gewinnen und Geld für gute Zwecke zu sammeln. Vereine finanzieren sich zudem oft auch durch die regelmäßigen Beiträge ihrer Mitglieder. Offline wie online sollten Zahlungsprozess und Abwicklung der gesammelten Spenden aber immer möglichst seriös verlaufen. Auch sollte jeder Unterstützer eine formelle Spendenbescheinigung erhalten.

Private Spendenaktionen drehen sich meist um Schicksale im näheren Bekannten- und Verwandtenkreis. Beliebt sind vor allem Maßnahmen wie Anlassspenden, zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten, oder besondere Aktivitäten, wie die Teilnahme an Spendenmarathons und Spendenläufen. Ziel ist oft die Unterstützung von Einzelpersonen oder Familien in schwierigen Lebensumständen. So können zum Beispiel medizinisch notwendige Behandlungen für Kinder finanziert werden, wenn die Krankenkasse nicht zahlt. Oder Weiterbildungen für Menschen mit beruflichen Problemen gefördert werden, ganz nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Allerdings sind auch kleine Fundraisingkampagnen für leichtere Themen möglich, wie zum Beispiel die Bezahlung von Sprachreisen oder Auslandsaufenthalten durch die Sammlung von Spenden.

Geld sammeln: Anlassspenden & Spendenaktionen

Eine gute Möglichkeit die nötigen Finanzen für wohltätige Projekte aufzutreiben sind Anlassspenden. Anstatt sich zu Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit oder anderen Feiern reich beschenken zu lassen, bittet man seine Gäste für einen ausgewählten guten Zweck spenden. Das Geld wird auf einem zuvor eröffneten Spendenkonto gesammelt, wofür alle Beteiligten natürlich auch eine Spendenquittung erhalten. Alternativ können auch Spendengutscheine überreicht werden: Mit diesen Gutscheinen zeigt ein Gast dem Ausrichter, dass er in dessen Namen einen Geldbetrag für den gewählten Zweck überwiesen hat.

Auch Unternehmen können solche Anlassspenden zum Sammeln von Spenden im Rahmen von Firmenfeiern ins Leben rufen. Oft bietet sich dabei eine sogenannte Spendenverdopplung an: Jeder von den Mitarbeitern geleistete Beitrag wird vom Arbeitgeber um die gleiche Summe aufgestockt.

Eine weitere gute Möglichkeit Spenden zu sammeln, ist die Veranstaltung von Spendenaktionen. Beliebt sind dabei besonders Spendenläufe und andere sportliche Events, bei denen die Teilnehmer aktiv werden und gleichzeitig einen guten Zweck unterstützen. Im Rahmen der Planung eines Spendenevents sucht man zuerst Sponsoren, die bereit sind für gelaufene, geschwommene oder geradelte Kilometer eines jeden Teilnehmers einen kleinen Betrag zu spenden.

Wenn sich dann alle Athleten richtig ins Zeug legen, kommt im Schweiße ihres Angesichts oft eine beträchtliche Summe zustande. Gleichzeitig wird Aufmerksamkeit für das Thema der Aktion generiert, worüber sich natürlich auch die Sponsoren freuen. Als kleines Dankeschön erhalten die Teilzeitsportler oft kleinere Präsente, die zeigen, dass sie sich für das soziale Projekt eingebracht haben. T-Shirts, Schlüsselbänder oder Buttons sind sehr beliebt und motivieren eventuell auch andere dazu, beim nächsten Mal auch an der Aktion teilzunehmen.

Gemeinsam stark: Mit Crowdfunding online Spenden sammeln

Crowdfunding eignet sich besonders gut, um schnell und unbürokratisch Geld für eine akute Situation zu sammeln. Die folgenden Schritte laufen dabei meistens ab:
1. Spendenziel festlegen
2. Individuelle Spendenseite entwerfen
3. Spendenkampagne starten
4. Einladungen versenden
5. Spendensammlung auf Social Media bekannt machen

Zunächst legt man ein Spendenziel fest, meist durch einen finanziellen Betrag, der benötigt wird, um das soziale Projekt zu verwirklichen. Anschließend entwirft man auf einer der gängigen Plattformen eine Online-Spendenkampagne. Wichtig dabei ist, diese Aktion möglichst individuell zu gestalten, idealerweise mit ansprechenden Bildern und Videos, sowie einem persönlich verfassten Grußwort an alle Interessierten. Zudem sollten auf der persönlichen Spendenseite auch alle relevanten Informationen über Sinn und Zweck des gemeinsamen Spendenziels zu finden sein.

Anschließend wird die Aktion gestartet. Sobald die Kampagne „live“ ist werden Einladungen per Link an möglichst viele Menschen versendet. Zunächst sollte man Freunde, Bekannte und Kollegen per Mail oder Messenger kontaktieren und diese nicht nur um Spenden bitten, sondern auch darum, die Nachricht über die Kampagne in ihrem Bekanntenkreis weiterzuverbreiten. Dann sollten Spenden mithilfe der sozialen Medien gesammelt werden: Mit den richtigen Hashtags und Suchwörtern und hochwertigem Content lassen sich in kurzer Zeit sehr viele Menschen erreichen, die bereit sind einen kleinen Beitrag für die Spendensammlung zu leisten. Dies kann auf der persönlichen Spendenseite passieren oder durch Überweisungen und Bargeldeinzahlungen auf das Spendenkonto.

Unterstützung: Fundraising-Software hilft bei der Abwicklung von Spenden

Wenn viele Menschen eine Kampagne unterstützen, kann das Spendenziel gemeinsam erreicht werden. Dabei ist es manchmal kompliziert den Überblick über eine solche Vielzahl kleinerer Spendenbeträge zu bewahren und diese ordnungsgemäß abzuwickeln. Zum Glück gibt es Fundraising-Softwarelösungen, die bei Crowdfunding und anderen Spendenkampagnen mit vielen Funktionen und Werkzeugen beim Sammeln von Spenden helfen können.

So lassen sich zum Beispiel Spendenformulare erstellen, die mithilfe der richtigen Widgets überall eingebunden werden können: Auf diese Weise können auf Blogs, privaten Websites oder in den sozialen Medien Spenden gesammelt werden. Die Formulare ermöglichen es Usern mit wenigen Klicks direkt auf der Seite ihren Beitrag zu spenden. Damit das schnell und komfortabel abläuft, sollten ein klar sichtbaren Call-to-Action-Button integriert werden. Auch die Zahlungsabwicklung und die automatische Generierung von Spendenbescheinigungen übernimmt dann die Software, direkt in der Payment Cloud.

Außerdem bietet Fundraising-Software die Möglichkeit, auf übersichtlichen Dashboards den Fortschritt und Zwischenstand einer Spendenkampagne zu analysieren. In den automatisch erstellten Reports werden Daten zu Klickrate, gesammelten Spendenbeträgen oder Lesedauer der Informationen zusammengetragen. Anhand dieser Daten lassen sich Kampagnen optimieren und eventuelle Fehler schnell ausbügeln, was das Sammeln von Spenden deutlich erleichtert.

Mithilfe von CMR-Funktionen in Fundraising-Softwarelösungen behält man den Überblick darüber, wer bereits eine Spende geleistet hat. Frühere Unterstützer und neue Erstspender werden in einer Datenbank verzeichnet, so dass man sie in regelmäßigen Abständen individuell kontaktieren kann. Dabei sollte man über den Fortschritt geförderter Projekte berichten oder weitere Spenden sammeln, indem man um zusätzliche Unterstützung bittet. Softwaregestütztes Relationship Management und die automatische Verfolgung vielversprechender Leads sind also wichtige Tools zur Sammlung von Spenden.

Wichtig: Beim Kauf einer Fundraising-Software sollte man darauf achten, dass diese mobile Funktionen unterstützt und auch für die Organisation und Abwicklung von Fundraising-Events eingesetzt werden kann. Zudem sollte der Kundensupport gut erreichbar sein und regelmäßige Sicherheitsupdates für das Programm veröffentlicht werden.

Community & Transparenz: Kontakte zu Spendern auf allen Kanälen pflegen

Beim Sammeln von Spenden sind zwei Faktoren besonders wichtig: Individualität und Transparenz. Wissenschaftliche Studien zum Spenderverhalten konnten zeigen, dass individuelle Nachrichten und die Qualität des persönlichen Kontakts die Treue von Spendern erhöht. Förderer, die viel persönliches Feedback über Spendenziele erhalten, wechseln seltener die Organisationen, an welche sie Geld spenden. Außerdem hängt die Loyalität der Community eng mit der empfundenen Wirksamkeit ihrer Spenden zusammen. Wenn echte Veränderungen durch den finanziellen Beitrag erkennbar sind, bleiben die Unterstützer länger am Ball und sind später auch gerne bereit, weitere Spenden zu leisten. Außerdem teilen sie mehr Informationen zur Spendenaktion in den sozialen Medien und sind somit dabei behilflich, für die Organisation Spenden zu sammeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(TED-Talk: Creating a Community and Finding Purpose)

Es ist also enorm wichtig, den Kontakt mit den Spendern zu halten und diese transparent und individuell über den Fortschritt der Spendenkampagne zu unterrichten. Abgesehen von einem ehrlichen Dankeschön ist dafür auch ein regelmäßiger Newsletter mit den neuesten Updates hilfreich. Außerdem sollte die Community auf sozialen Plattformen immer wieder neuen und aktuellen Content zu sehen bekommen und in Interaktionen und Gespräche in den Kommentarspalten verwickelt werden. Mithilfe von Social Media lassen sich vor allem bei jungen Leuten Spenden sammeln. Hierfür sollte man Informationen auf multimedialen Kanälen verbreiten und die Wichtigkeit und Dringlichkeit der Spendenkampagne deutlich machen. Auf diese Weise lässt sich Vertrauen aufbauen und virale Aufmerksamkeit generieren. Ist dies geschafft, kann man auch auf Instagram, Twitter, Facebook, Snapchat, Twitch, TikTok und co. erfolgreich Spenden sammeln.

Nachhaltige Erfolge von Online-Kampagnen: Spendenziele erreichen und Veränderungen bewirken

Insgesamt lässt sich sagen, dass es zahlreiche Vorteile davon gibt Spenden online zu sammeln. Denn Online-Fundraising ist:
• Praktisch
• Individuell
• Transparent
• Sicher
• Global
• Multimedial

Einerseits ist es einfach praktisch wie leicht man Spendenaufrufe online erstellen und teilen kann. Außerdem lassen sich Botschaften und Informationen mithilfe von Bildern, Videos und Texten auf vielfältige Weise individualisieren. Die Einbindung aller relevanten Kanäle und sozialen Plattformen ermöglicht es sehr viele Menschen gleichzeitig zu erreichen. Die Botschaft der Kampagne kann durch interessanten Content einen viralen Faktor erreichen und auf Facebook, Instagram oder Twitter in den Trends ganz nach oben steigen. Außerdem lassen sich im Online-Fundraising schnell und unkompliziert Spenden sammeln, so dass man schon innerhalb weniger Minuten auf schlimme Ereignisse reagieren und Menschen oder Tieren in Not helfen kann.

Spendensammlungen erfolgen online zudem sehr transparent und offen. Man kann den Usern Einblicke geben, wie weit das Spendenziel vorangeschritten ist, wofür die gesammelten Spenden eingesetzt werden und wer sich bisher an Aktionen beteiligt hat. Zu guter Letzt ist das Sammeln von Online-Spenden sehr sicher und seriös, da die Spender genau einsehen können, welche Gebühren bei der Abwicklung von Spenden anfallen. Außerdem sind die Transaktionen durch modernste Sicherheitssoftware und -protokolle vor Betrug geschützt.

Aber auch Offline-Spendenaktionen, wie Spendenläufe oder Fundraising-Events von Firmen und gemeinnützigen Organisationen lassen sich durch Online-Maßnahmen sinnvoll unterstützen und begleiten. So können zum Beispiel Bilder und Videos vom Event in Form von Social Media-Stories live in die Welt hinausgetragen werden. Das zeigt den Leuten vor den Bildschirmen, dass andere Menschen die Spendenkampagne unterstützen und animiert diese eventuell selbst dazu, bei der Sammlung von Spenden zukünftig aktiv zu werden und zu helfen.

FAQ: Häufige Fragen zum Sammeln von Spenden

Abschließend sollen an dieser Stelle noch einmal die wichtigsten Fragen und Antworten zu Spendensammlungen zusammengetragen werden.

Kann jeder eine Spendenaktion ins Leben rufen?
Ja, es gibt grundsätzlich keine Beschränkungen. Privatpersonen dürfen ebenso Spendenkampagnen starten wie gemeinnützige Organisationen, solange sie das Geld nicht einfach für sich selbst behalten. Allerdings sollte man sich über die juristisch korrekte Abwicklung der gesammelten Spenden informieren und die Spender gut über Sinn und Zweck der Aktion aufklären. Mithilfe von Crowdfunding-Plattformen und praktischer Fundraising-Software ist es heutzutage generell besonders leicht online Spenden zu sammeln.

Für wen kann ich Spenden sammeln?
Prinzipiell für jeden. Man sollte aber darauf achten, dass die Spenden wirklich einem guten Zweck dienen und Bedürftigen zugutekommen. Man kann das Geld auch für gemeinnützige Organisationen sammeln und an diese übergeben.

Wie kann ich meine Spendenkampagne bekannter machen?
Die Produktion von hochwertigem und authentischem Content, also Bilder, Videos und Texte, ist besonders wichtig. Mithilfe guter, relevanter Inhalte steigt auch die Sichtbarkeit auf sozialen Plattformen und die Reichweite bei potenziellen Spendern.

Wer kann mir beim Spendensammeln helfen und mich beraten?
Dafür gibt es verschiedene Anbieter und Anlaufstellen. Altruja hat langjährige Erfahrung im Fundraising und mittlerweile unzählige soziale Projekte unterstützt, Geld gesammelt und soziale Ideen verwirklicht. Wir freuen uns über Kontakte zu Menschen, die sich für gute Zwecke einsetzen und dabei Hilfe benötigen.