Online-Fundraising-Wettbewerbe! So funktioniert’s!

Interessante Vorträge, spannende Gespräche und neue Themen: Das war der Münchner Fundraisingtag.

Thema Online-Fundraising-Wettbewerbe auf dem Münchner Fundraisingtag!

Das Altruja-Team auf dem Münchner Fundraisingtag

Natürlich durfte Altruja beim Münchner Fundraisingtag nicht fehlen. Vertreten waren wir durch unseren Geschäftsführer Stefan Grothkopp (Rechts), unserem neuen Vertriebsmitarbeiter Stefan Bernwieser (Mitte) sowie Max Spierer, einem unserer Praktikanten (Links). Neben spannenden Infos zu Altruja an unserem Stand konnten Besucher neue Einblicke in zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden gewinnen.

 

Zusammen mit Thomas Peters von der Stiftung Sonnen-seite und Stefan Grotkopp war auch Altruja mit einem Vortrag zum Thema „Online-Fundraising-Wettbewerbe“ aktiv beteiligt. Mit interessanten „best-practise“ Beispielen zum Thema „Online-Fundraising-Wettbewerbe“ zeigten die Zwei wie’s funktioniert! Diskutierte Fragen waren unter anderem: Warum ist das Thema Wettbewerb ein so Spannendes? Und wie kann man das Internet hier nutzen? Übrigens für alle Neugierigen, die nicht beim Fundraising-tag waren, am Ende des Artikels findet Ihr die ganze Präsentation.

Viralität und Dynamik im Internet zum Spendensammeln nutzen

1

Viralität Social Media by Virale Videos

Was Online-Kampagnen bewirken können und welchen Stellenwert die „sozialen Medien“, wie Facebook, Twitter und Co. besitzen, ist nichts Neues. Den Effekt der Viralität, also dem Ziel der möglichst großen Verbreitung im Netz, versuchen Unternehmen seit langem zu erzielen und für sich zu nutzen. Erst seit relativ kurzer Zeit jedoch kann man vermehrt Aktionen mit dem Hintergrund des Spenden-sammelns für wohltätige Zwecke beobachten. Das weltweit wohl bekannteste Beispiel ist die Ice-Bucket-Challenge, deren Initiatoren mit einer Online-Kampagne auf die heimtückische Nervenkrankheit ALS aufmerksam machen wollten. Diese Aktion verbreitete sich im Netz in einer unglaublichen Geschwindigkeit, sodass mehr als 17 Millionen Eiskübel-Videos veröffentlicht wurden. Doch das Gute ist, nicht nur viele Videos wurden ins Netz gestellt, sondern auch eine gigantische Summe wurde gespendet. Allein in den USA wurden bis zu 100 Millionen Euro innerhalb der ersten 30 Tage gesammelt. Ohne die Dynamik, die durch Facebook und Co. entstand, wäre das nicht möglich gewesen.

Durch einen Wettbewerb einen Spendenanlass schaffen

Thomas Peters beim Vortrag zum Thema Online-Fundraising- Wettbewerbe

Thomas Peters und Altruja haben sich die Frage gestellt: Wie kann man es schaffen, diese unglaublich erfolgreiche „Ice-Bucket-Challenge“ zu kopieren? Antwort: Gar nicht! Das Besondere an solchen Aktionen ist deren Einzigartigkeit, die nicht zu planen ist. Dennoch zeigt dieses Beispiel, was mit kreativen Ideen, die einen Wettbewerbscharakter entwickeln, möglich ist und wie man zusätzlich einen Anlass zum Spendensammeln während des laufenden Jahres schaffen kann. Weihnachten schön und gut, aber Ziel für alle Fundraiser muss es sein, zusätzliche Anlässe zu kreieren.

Rettdach vs. Reeperbahn

Eine sehr erfolgreiche Aktion initiierten die „Seenotretter“ zusammen mit Altruja. Das Ziel war es, genug Geld für ein neues Rettungsschiff zu sammeln. Nun könnte man online dazu aufrufen, möglichst viel Geld für das benötigte Schiff zu spenden und fertig. Ziemlich langweilig! Warum also nicht einen Wett-bewerb daraus machen? Genau das haben die „Seenotretter“ getan, indem sie die Insel Sylt gegen die Stadt Hamburg antreten ließen. Das Motto: „Reetdach gegen Reeperbahn – Wer spendet mehr?“. Hier wurden die Spender, also Privat-personen direkt aufgerufen sich zu beteiligen. Die Stiftung Sonnenseite beispielsweise hat zahlreiche Organisationen zu einem Wettbewerb untereinander aufgerufen. Das Besondere war, Organisationen mussten ihre Spender sowohl zum täglichen Unterstützten in Form von Votings auf Facebook, als auch zu Geldspenden motivieren. Ein innovatives Projekt. Für mehr Informationen einfach die Aktion „made in and for Germany“ in der zur Verfügung gestellten Präsentation anschauen.

Einige Tipps und Tricks bei der Ausführung eines Online-Fundraising-Wettbewerbs

Stefan Grothkopp beim Vortrag zum Thema Online-Fundraising-Wettbewerbe

Vorab das Wichtigste: Um die positiven Effekte der Dynamik und Viralität des Internets   zum Spendensammeln nutzen zu können, muss man Einsatz zeigen und bereit sein, einen gewissen Aufwand zu betreiben. Ohne entsprechend persönliches Engagement des Veranstalters wird die Aktion mit ziemlicher Sicherheit floppen. Organisationen müssen ihre Unterstützer, Fans und Follower von dem Projekt begeistern und zum Mitmachen animieren, denn nur so wird die Aktion auch an Freunde weitergeleitet / geteilt, und nur auf diesem Wege entsteht die nötige Dynamik im Netz. Versucht eure Unterstützer persönlich anzusprechen, versucht Emotionen zu wecken und zu zeigen, welche großartigen Dinge ihr mit eurer Organisation vollbringt.

Ansonsten gilt die Devise:

Einfach mal machen – Wenn du dich engagierst, kannst du nicht verlieren!

 

Altruja Coach
Digital Fundraising Software
Altruja CRM
Kunden
Erfolgsgeschichten
Ratgeber
Blog
Fundraising Studie