FAQs

Wie werden die Kreditkartengebühren bzw. Gebühren für die SEPA-Lastschrift verbucht?

  • 29. September 2014

Da wir keine Experten für steuerliche oder buchhalterische Fragen sind, haben wir uns bei einem auf gemeinnützige Vereine spezialisierten Steuerberater informiert. Er gab uns folgenden Tipp, wie Organisationen die Gebühren verbuchen können: Wenn die Gebühr durch ein Vertragsverhältnis der gemeinnützigen Organisation zum Zahlungsabwickler zustande kommt, sind die dafür anfallenden Kosten Nebenkosten des Geldverkehrs. Verbucht wird zum Beispiel wie folgt: Bank 97 an Spendenerträge 100, Kosten 3, Spendenquittung für den Spender 100. Der Differenzbetrag kommt durch die „Schuld“ des Vereins zustande (Mittelverwendung). Besprechen Sie diesen Vorschlag jedoch unbedingt auch mit Ihrem Steuerberater.

Für die beste Funktionalität verwenden wir Cookies. Wenn Sie die Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen